In der Reihe »Untersuchungen« werden am Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft entstandene Dissertationen veröffentlicht, deren Themenspektrum sich von traditionell-volkskundlichen Bereichen über gegenwartsbezogene Alltagskulturstudien bis hin zur Medienforschung erstreckt.

Band 112

Christian Marchetti

Balkanexpedition. Die Kriegserfahrung der österreichischen Volkskunde – eine historisch-ethnographische Erkundung

2013 – 456 S.

ISBN: 978-3-932512-73-5

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 112)

Preis: 29,00 Euro

TVV-Mitglieder: 18,85 Euro

Im Sommer 1916 durchforschte die „Kunsthistorisch-Archäologisch-Ethnographisch-Linguistische Balkanexpedition“ im Auftrag habsburgischer Wissenschaftsinstitutionen und Behörden und mit Unterstützung des Militärs die besetzten Gebiete in Serbien, Montenegro und Nordalbanien. Christian Marchetti stellt dieses Unternehmen ins Zentrum seiner Untersuchung und geht ihrer Bedeutung für die Entwicklung der Österreichischen Volkskunde vom Ersten Weltkrieg bis in die musealen Sedimente der Gegenwart … Weiterlesen


Band 111

Kaspar Maase

Das Recht der Gewöhnlichkeit. Über populäre Kultur

2011 - 348 S. : Ill.

ISBN: 978-3-932512-68-1

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 111)

Preis: 23,00 Euro

TVV-Mitglieder: 14,95 Euro

„Das Recht der Gewöhnlichkeit“ – der Titel dieses Bandes steht für das wissenschaftliche Programm Kaspar Maases und seinen ethnographischen Blick auf die Ästhetiken des Populären. Die hier vorgeschlagene Lesart populärer Kultur stellt nicht Produkte und Medien in den Mittelpunkt, sondern nimmt Ausgang bei den Subjekten und ihren Praktiken. Sie legt symbolisches und leibhaftes Aufbegehren genauso … Weiterlesen


Band 110

Andrea Hoffmann

Schnittmengen und Scheidelinien. Juden und Christen in Oberschwaben

2011 - 327 S. : Ill.

ISBN: 978-3-932512-69-8

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 110)

Preis: 22,00 Euro

TVV-Mitglieder: 14,30 Euro

In der oberschwäbischen Stadt Buchau lebte im 19. und frühen 20. Jahrhundert eine der größten jüdischen Gemeinden Württembergs. In einer historischen Ethnographie rekonstruiert Andrea Hoffmann die lokale Beziehungsgeschichte von Juden, alteingesessenen Katholiken und neu hinzugekommenen Protestanten. Mit einem Blick für das aufschlussreiche Detail spürt sie den Verhältnissen und Verhaltensweisen auf wirtschaftlicher und politischer, auf konfessioneller … Weiterlesen


Band 109

Claudia Schlager

Kult und Krieg. Herz Jesu – Sacré Cœur – Christus Rex im deutsch-französischen Vergleich 1914–1925

2011 - 527 S. : Ill.

ISBN: 978-3-932512-67-4

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 109)

Preis: 30,00 Euro

TVV-Mitglieder: 19,50 Euro

Die Herz-Jesu-Verehrung besaß im Ersten Weltkrieg ein hohes Mobilisierungspotential. In Deutschland und in Frankreich fanden 1915 große Feiern statt, welche diesen transnationalen Kult mit nationalen Siegesvorstellungen verknüpften. Claudia Schlagers kulturhistorische Studie analysiert die Verbindungen zwischen Kriegserfahrung und Religion sowie den Wandel der Herz-Jesu-Verehrung zum Christkönigskult nach 1918. Mit ihrem Fokus auf den Todeserfahrungen des Ersten … Weiterlesen


Band 108

Richard Reininghaus

Die hausgemachte Religion. Kommunikation und Identitätsarbeit in Hauskreisen

2009 - 358 S.

ISBN: 978-3-932512-56-8

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 108)

Preis: 23,00 Euro

TVV-Mitglieder: 14,95 Euro

Mit der „hausgemachten Religion“ wird ein relativ junges Kulturmuster popularer protestantischer Frömmigkeit vorgestellt. Die Studie befasst sich mit Hauskreisen, in denen, gegenläufig zu einem allgemeinen Bedeutungsverlust kirchlicher Aktivitäten und zunehmender Individualisierung, eine neue Form religionsbezogener Gruppenbildung praktiziert wird: In der Besprechung tradierter Texte verständigen sich die Beteiligten über ihren gemeinsamen Glauben. Die Praxis dieser „Religion … Weiterlesen


Band 107

Matthias Röhrs

I Tedeschi. Das Bild der Deutschen in italienischen Kriegserinnerungen

2009 - 583 S. : Ill.

ISBN: 978-3-932512-55-1

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 107)

Preis: 34,00 Euro

TVV-Mitglieder: 22,10 Euro

Das italienische Deutschenbild ist nachhaltig von der Erinnerung an die deutsche Besatzung 1943–1945 geprägt. Die vorliegende Studie befasst sich, auf Interviews mit Zeitzeugen und Archivmaterial gestützt, mit Ursprung und Entwicklung des Bildes von den deutschen Besatzern. Sie stellt dabei dem kollektiven das individuelle Gedächtnis gegenüber, wie es sich in den Erinnerungen ehemaliger Partisanen und KZ-Häftlinge … Weiterlesen


Band 106

Natalie Blaha-Peillex

Mütter und Anti-Mütter in den Märchen der Brüder Grimm

2008 - 266 S.

ISBN: 978-3-932512-50-6

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 106)

Preis: 19,50 Euro

TVV-Mitglieder: 12,68 Euro

Im 19. Jahrhundert formte sich ein neues Ideal der Mutter-Kind-Beziehung. „Mutterpflichten“ und „Mutterinstinkte“ hatten Hochkonjunktur. Mütter und Anti-Mütter in den Märchen der Brüder Grimm“ beleuchtet die Rolle, welche diese Märchensammlung bei der Herausbildung und Ausbreitung des neuen Mutterbildes spielte. In einem detaillierten Vergleich von vier Auflagen der Kinder- und Hausmärchen verdeutlicht Peillex-Blaha, wie Wilhelm Grimms … Weiterlesen


Band 105

Gottfried Korff (Hg.)

Kasten 117. Aby Warburg und der Aberglaube im Ersten Weltkrieg

2007 - 373 S. : Ill.

ISBN: 978-3-932512-44-5

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 105)

Preis: 24,50 Euro

TVV-Mitglieder: 15,93 Euro

Kasten 117 – das ist einer der aus dem Ersten Weltkrieg erhaltenen Karteikästen, in denen Aby Warburg (1866-1929) Funktionen und Formen des Kriegsaberglaubens dokumentiert hat. Warburgs Sicht auf den Aberglauben, seine Inventar- und Sammeltätigkeit in den Jahren 1914-1918, seine auf den „Großen Krieg“ bezogenen politischen und kulturellen Orientierungen, aber auch sein Zusammenbruch am Ende des … Weiterlesen


Band 104

Andrea Wetterauer

Lust an der Distanz. Die Kunst der Autoreise in der „Frankfurter Zeitung“

2007 - 290 S.

ISBN: 978-3-932512-43-8

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 104)

Preis: 19,00 Euro

TVV-Mitglieder: 12,35 Euro

„Wir gleiten wie auf einem Regenbogen über das Land“ – in der Beschreibung einer Autofahrt um 1929 erscheint Distanzwahrung als neues Reisevergnügen: Die „Kunst der Autoreise“ ist ein Gegenentwurf zur Demokratisierung und Kommerzialisierung des Fremdenverkehrs. Zu den Agenturen, welche Nutzungs- und Deutungskonzepte für das noch junge Automobil entwerfen, gehört die zeitgenössische Presse. Die Autorin untersucht … Weiterlesen


Band 103

Bernd Jürgen Warneken (Hg.)

Volksfreunde. Historische Varianten sozialen Engagements

2007 - 398 S. : Ill.

ISBN: 978-3-932512-38-4

(Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 103)

Preis: 25,00 Euro

TVV-Mitglieder: 16,25 Euro

Mehr als nur Empathie, auch Sympathie prägte weithin die Beziehung der volkskundlichen Kulturwissenschaft zu den sozialen Unterschichten. Dies war der Ausgangspunkt eines Symposions, das sich der vielfältigen Problematik bürgerlicher und intellektueller „Volksfreundschaft“ mithilfe einer Modellsammlung näherte. Sie enthält den fürsorglichen Mafioso ebenso wie den autoritären Arbeiterführer, den Kunsterzieher wie den Armenpriester; sie umfasst karikative und … Weiterlesen