info@tvv-verlag.de

Gesa Ingendahl

1963 in Oberhausen (NRW), Studium der Volkskunde/Empirischen Kulturwissenschaft und Neueren Geschichte in Münster und Tübingen. Magisterarbeit zu den Geschlechterbildern im barocken Welttheater des Pfarrers Daniel Pfisterer aus Köngen.

Freiberufliche und angestellte Tätigkeiten u. a. im Projekt Frauengeschichte der Stadt Ravensburg, im Archiv der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und im Bildungszentrum und Archiv zur Frauengeschichte BAF e.V. in Tübingen, Promotionsstipendium der Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte und Kultur, Dissertation zur kulturellen Bedeutung des Witwenstands in der Frühen Neuzeit im Fach Volkskunde/Empirische Kulturwissenschaft der Universität Jena, Lehrauftrag an der Universität Jena.

Seit Mai 2007 wissenschaftliche Angestellte für Studienorganisation und Berufsfeldorientierung am Ludwig-Uhland-Institut, seit 2012 akademische Rätin, seit 2018 akademische Oberrätin.