info@tvv-verlag.de

Prädikat wertlos
Der lange Streit um Schmutz und Schund

So alt wie die Produkte und Formen populärer Unterhaltungskultur sind Vorwürfe und Angriffe gegen sie: „Schmutz und Schund“ war ein Stempel für Groschenhefte, Comics, Kino und Fernsehen, der diesen Medien unmittelbar nach ihrem Erscheinen aufgedrückt wurde. Wenngleich unter anderer Bezeichnung, findet die Abklassifizierung von bestimmten Medien und Unterhaltungsformaten bis in unsere Zeit statt. Vor allem neu auf dem Markt auftauchende Produkte der Populärkultur sind bis heute ein beliebtes Ziel der Kritik. Das Argument Jugendschutz findet vielfach Anwendung, beispielsweise in der Diskussion um die Gefährdung durch Computerspiele oder das Internet.
Welche tieferen Auseinandersetzungen liegen dem langen Streit um „Schmutz und Schund“ zugrunde? Welche Sorgen und Ängste verbergen sich dahinter? Auf der anderen Seite: Wie gehen NutzerInnen mit den medialen Formen und Inhalten und der Kritik daran um? Welche Umgangsweisen und Praktiken mit dem „Schlechten“ existieren im Alltag?

2001. – 112 S.

ISBN: 3-932512-15-4

Preis: vergriffen

Bestellformular
Vorname/ Nachname
Wir benötigen eine E-Mail von Ihnen für die Abwicklung des Bestellvorgangs.
Hier nennen Sie uns bitte den Titel und die Anzahl des gewünschten Buchs.
Bestellung auf - Rechnung - Preise zzgl. Porto/Verpackung