Band 40

Tanja Alexandra Küchle

Erlebensraum Festival. Ethnographische Erkundungen auf dem Southside Festival in Neuhausen ob Eck

2010 - 233 S. : Ill.

ISBN: 978-3-932512-64-3

(Studien und Materialien des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen ; 40)

Preis: 17,00 Euro

TVV-Mitglieder: 11,05 Euro

Raum wird von Menschen gemacht, auch der Raum eines Festivals. Er ist ein Erlebnisraum – und einer kleinen Stadt sehr ähnlich. Es gibt eine Infrastruktur, klare Regeln und Gesetze sowie rund fünfzigtausend Menschen, die verschiedenen Gruppen angehören. Veranstalter bauen das Festival auf und halten es am Laufen. Besucher geben sich der Livemusik hin und feiern ausgelassen ihre Auszeit vom Alltag. Nicht selten verstoßen sie dabei gegen die ein oder andere Regel des Festivalraums.
Diese Ethnographie beruht auf der Feldforschung auf dem Southside Festival 2008 in Neuhausen ob Eck. Sie untersucht, wie der Raum dieses Rockmusikfestivals durch das Doing Space der verschiedenen Akteure zustande kam. Wie gestaltet sich der Erlebnisraum ‚Southside’ für die Veranstalter und für die Besucher? Wer hat die Macht der räumlichen Gestaltung?
Diese Arbeit verbindet Festforschung und Raumforschung. Die Basis dafür ist ein relationaler, phänomenologisch erweiterter Raumbegriff.